Übelst geil

Sebastian Hammelehle stellt bei Spon korrekt fest, was das erbärmlichste an der ganzen lächerlichen Axolotl Roadkill-Affaire ist

Bei Airen hat Hegemann vor allem die sexuell expliziten Stellen abgeschrieben. Einer der Dialoge aus “Axolotl Roadkill”, der, wie Hegemann nun einräumt, relativ wörtlich aus “Strobo” übernommen wurde, geht so: “Ich ficke nicht mehr.” – “Mann, Alter, ich bin übelst geil.” – “Aber warum denn nicht?” – “Ich will nicht.”

Bislang war man ja davon ausgegangen: Wer auch nur einmal auf einem deutschen Schulhof unterwegs war, hat derartige Sätze en masse abgespeichert. Helene Hegemann aber schrieb sie ab.

Cut up and Tabulate!

David Nygren twittered an idea, “about writing a novel in an Excel spreadsheet.”, experimented a bit and invented, with help from Nick Name, the Novexcel. Here’s how that looks:

Instead of writing a complete novel in excel form, he wrote a story first:

The first worksheet of the Excel file has the “raw data,” the story itself (8 columns x 30 rows). The easiest way to read it is to click on the first cell and then use the arrow keys to move to the next cell you want to read. The second sheet has a line graph that gives graphical representation to the “Character Intensity of Thought Units” (CIT Units) for each “Action Segment” in the story.

The raw data is formatted to print nicely, if that’s your thing. However, I encourage everyone to read the story in its electronic format. I’ve turned on “Track Changes,” thereby cordially inviting you to collaborate with me on this short storyspreadsheet. Make any changes you feel are appropriate, and then send your version of the short storyspreadsheet back to me at david [at] theurbanelitist [dot] com. I’ll be able to highlight any changes you made.

I keep reading texts and essays by people advocating cutups, but this is a first (for me). The possibilities of this are endless. via

Heiratsmaschine

[aus diesen Mixen ist diese Version von Antrag entstanden]

version 1

dir noch sumpfgras wehenden heirate aufrichtig ich gelöbnis auf heute die
sonne nächtlichen deinen nicht mich lege schwur ich ich im und
offen unter mich den und schippen und sorgfältig ich ein mein
leben entstelle meine diamant leiste und und wassers gegen spreche die
fäule pfad wort ich einen ins dreck mich pest auf die
irrlichter mein mehr ich haaren den die der zeit des auge
die nicht tage jahren hin nichts der auf ich täuschen seh
gangräne verderbtheit künftigen kehle zwei mein und halte schneiden die ich
ab schleier ich sehendes gegen meinen und herz hin und und
auf dir mein meinen seh auge habicht und heirate meine weiße
mich schwur ich und seh leiste letzten

version 2

mich heirate heute und
noch und ich nicht
dir leiste nächtlichen lege
sumpfgras im schwur sorgfältig
auf einen sonne pfad
ein die unter dreck
deinen gelöbnis haaren des
spreche wehenden aufrichtig wort
und ich ich und
entstelle offen mehr mich
und mich mein seh
leben ich hin auge
auf dir meine tage
zwei den gegen ich
die schippen wassers schleier
mein fäule gegen jahre
die diamant die nichts
irrlichter pest nicht halte
mehr täuschen der kehle
zeit ich die mein
verderbtheit ins seh mein
ich der seh ich
den und auf heirate
gangräne mich künftigen ab
und meinen ab auf
ich schneide meine und
weiße dir und meinen
habicht hin sehendes schwur
auge herz letzten leiste

Marcelmaschine

1

warum ach mich mich ich ich
prügele ich prügele wenn ich warum
mit mag fasse trinke ich mich
selbst nicht nicht nicht oft ich
fleisch nicht wenn so mehr nachts
esse nicht warum nicht nicht schmerz
laut trinke bin warum mehr es
ich ich mich mein an der
lange anderen nur ist zu baby
ich ich ist immer viel tot
zu es schon schlag er da

2

oder ich als auch nicht scherz
träume mag ich ich nicht klarschwarze
weine dich spiegel sage nur erkenne
nicht wenn er es im nacht ein
kerl trinke warum nichts nicht egal
hasse ich viel ich dort nicht
bin ich zu im ist lange
um die baby anderer mich schlag
tot mich einsam mir zu warum
schon ist bitte heiter ich mich
ich leben

3

auch nein auslachen mich wenn hassen
verachten ich mehr und wirst wirst
dann mag seite aufwachen du wollen
der nicht wirst wirst oder axt
nein du mit oder nicht und
ist morgen mich mich stumpfen ich
drum mich mit der du baby
erschlagen und jetzt was zerfalle tot
dann nein schlag weg mir gehen